Clip: The Films of Danny Boyle

Auch wenn Danny Boyle noch zwanzig Filme drehen muss, bevor ich ihm für die gruselige Adaption eines meiner Lieblingsbücher (The Beach) die Absolution erteile, ist der folgende Clip  von Kees van Dijkhuizen doch eine hübsche audiovisuelle Erinnerung an die Talente des Mr. Boyle.

(via)

YouTube Preview Image

avatar

Jenny Jecke (28) hat Medienwissenschaften in Jena studiert. 2007 gründete sie das Blog „the gaffer“, um ihre Besserwisserei in Sachen Film auch im Internet auszuleben. Jenny ist bei Twitter zu finden und arbeitet als Redakteurin bei moviepilot.

5 comments to Clip: The Films of Danny Boyle

  • Dieses “The Beach”-Gebashe werd ich nie verstehen.

  • avatar jenny

    Was ist daran so schwer zu verstehen? Ich liebe das Buch und war vom Film trotz des tollen Soundtracks maßlos enttäuscht. So einfach ist das. ;)

  • Ich liebe das Buch und war mit dem Film zufrieden – daher ist es schwer zu verstehen ;)

  • Ich habe das Buch nie gelesen und fand den Film annehmbar

  • avatar Mike Oxlong

    Ich konnte nicht verstehen, weshalb er einen Amerikaner gewählt hat, um die Hauptrolle zu spielen. Trotz dieser Scheiße war der Film ganz gut.

Leave a Reply

  

  

  


*

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>