#135 – Mank von David Fincher

In der letzten Folge haben wir über Citizen Kane gesprochen, nun ist Mank dran. David Finchers neuer Netflix-Film entführt in das Goldene Zeitalter des Hollywood-Kinos, als der Außenseiter Orson Welles (Tom Burke) den Autor Herman J. Mankiewicz (Gary Oldman) engagierte, um ein Drehbuch über den Medienmagnaten William Randolph Hearst zu schreiben. Inwiefern ist Mank wirklich ein Film über Citizen Kane? Und was erzählt er uns über David Fincher? Diese und andere Fragen klären wir in der neuen Folge. Viel Spaß!


„#135 – Mank von David Fincher“ weiterlesen

#134 – Citizen Kane von Orson Welles

Am 4. November 2020 wird Mank von David Fincher bei Netflix veröffentlicht. In dem Film über den Drehbuchautor Herman J. Mankiewicz wird auch die Entstehung von Citizen Kane thematisiert, weshalb wir uns in dieser Folge dem Klassiker von Orson Welles widmen. Wie kam dessen Ruf als bester Film aller Zeiten zustande? Verändert dieser Ruf unsere Betrachtung des Films? Und was hat Citizen Kane mit diversen Leonardo DiCaprio-Filmen und Harry Potter zu tun? Wir klären diese essenziellen Fragen! Viel Spaß!

Shownotes:


„#134 – Citizen Kane von Orson Welles“ weiterlesen

Wollmilchcast #133 – Bram Stoker’s Dracula von Francis Ford Coppola

Letzte Woche waren wir in Mexiko, diese Woche geht es nach Transsylvanien, wo Dracula (Gary Oldman) seiner geliebten Elisabeta (Winona Ryder) hinterher trauert. Francis Ford Coppola adaptiert Bram Stokers Vampirroman Dracula mit glühenden Farben und Leibern. Im Podcast über Dracula (1992) besprechen wir die visuellen Gegensätze des Films, wir fragen uns, wie sich Keanu Reeves sonderbares Schauspiel in die Szenerie fügt und wer mehr Leben in sich birgt: Der blutig rote Graf oder die verstockten Viktorianer. Viel Spaß!

Shownotes:


„Wollmilchcast #133 – Bram Stoker’s Dracula von Francis Ford Coppola“ weiterlesen

#132 – The Wild Bunch von Sam Peckinpah

Wir haben eigentlich keinen Grund, um über The Wild Bunch zu sprechen, aber brauchen wir einen? In dieser Folge des Wollmilchcasts widmen wir uns Sam Peckinpahs Western aus dem Jahr 1969.  Freut euch auf ausgiebige Interpretationen der berühmten Skorpion-Szene zu Beginn, einer Diskussion über die Gewaltdarstellung, den Einsatz der Zeitlupen und vieles mehr. Viel Spaß mit diesem Eintrag in unserer inoffiziellen Ernest Borgnine-Retro!


„#132 – The Wild Bunch von Sam Peckinpah“ weiterlesen

#131: James Bond 007 – Goldfinger

Am 31. Oktober 2020 ist Sean Connery im Alter von 90 Jahren gestorben. Das nehmen wir im Wollmilchcast zum Anlass, um über seinen dritten Einsatz als 007 zu sprechen: Goldfinger (1964). Im Podcast widmen wir uns ganz dem damals teuersten und erfolgreichsten James-Bond-Film.

Wir sprechen über Connerys Präsenz als Agent Ihrer Majestät und stellen sie seinem Filmgegenspieler Gert Fröbe gegenüber. Die drei Bond-Girls, darunter Pussy Galore (Honor Blackman), kommen natürlich ebenso zur Sprache. Wir fragen uns aber auch, ob es eine Autorschaft für den Film gibt, an dessen Gelingen Connery, Regisseur Guy Hamilton, Szenenbildner Ken Adam, Komponist John Barry und Sängerin Shirley Bassey alle einen wichtigen Anteil haben. Parallelen zum Franchise-Kino der Gegenwart ziehen wir ebenfalls. Viel Spaß!


„#131: James Bond 007 – Goldfinger“ weiterlesen