Wollmilchcast Bonusfolge: Berlinale 2019 (mit Gast Michael von Negative Space)

Der Goldene Handschuh

Eigentlich wollten wir zu dritt einen Wollmilchcast über die Berlinale 2019 aufnehmen, doch aus Krankheitsgründen müsst ihr mit einer Hälfte des Wollmilchcast-Teams Vorlieb nehmen. Deswegen blicken wir leider ohne Matthias, aber immerhin mit Oscar- und Festival-Blogger par excellence™ Michael Müller von Negative Space auf die 69. Internationalen Filmfestspiele von Berlin zurück. Wir sprechen im Podcast über das Ende der Ära von Festivaldirektor Dieter Kosslick, Sexszenen mit Oktopussen und Kamelen, unsere Lieblinge im Programm und fragen uns, wie die Zukunft des Festivals unter neuer (Doppel-)Leitung aussehen wird.

Dabei kommen Filme wie Synonyme (Gewinner des Goldenen Bären), Der goldene Handschuh von Fatih Akin,  Angela Schanelecs Ich war zuhause, aber …, Joanna Hoggs The Souvenir, der Sundance-Tipp Monos und einige mehr zur Sprache. Viel Spaß!

„Wollmilchcast Bonusfolge: Berlinale 2019 (mit Gast Michael von Negative Space)“ weiterlesen

Wollmilchcast #63 – The Mule von Clint Eastwood

Clint Eastwood in The Mule

Clint Eastwood erzählt in seinem neuen Film The Mule die teilweise wahre Geschichte eines Droggenschmugglers im Rentneralter. Wie der von Eastwood gespielte sich zwischen Kartellen und DEA durchwuselt und ein Vermögen macht, diskutieren wir im Podcast. Die auffällige Entrüstung über „die Jugend von heute“ kommt ebenso zur Sprache wie die ungewöhnlich zerbrechliche Eastwood-Figur in diesem Film. Außerdem Thema: Die einmalige Erfahrung einer Erstsichtung von Joel Schumachers Batman & Robin und das großartige Melodram The Cobweb von Vincente Minnelli, in dem Charles Boyer und Lillian Gish mit der Jugend von heute über die Vorhänge einer Heilanstalt zanken.

Shownotes:

  • 00:01:06 – The Mule von Clint Eastwood (Spoiler!)
  • 00:45:13 – Batman & Robin von Joel Schumacher (1997)
  • 00:58:27 – The Cobweb von Vincente Minnelli (1955)
  • 01:07:57 – Verabschiedung
  • Den Wollmilchcast gibt es seit Kurzem auch bei Spotify!

„Wollmilchcast #63 – The Mule von Clint Eastwood“ weiterlesen

Wollmilchcast #62 – Creed 2 und The Favourite

Creed 2

Im zweiten Dolph-Lundgren-zentrischen Podcast dieses Jahr diskutieren Matthias von Das Filmfeuilleton und ich über die nicht ganz triumphale Rückkehr des Ivan Drago ins Kino. Creed 2 heißt der Film, in dem die Söhne von Drago und seinem Ring-Opfer Apollo Creed gegeneinander antreten. Wir besprechen, ob und wie sich Creed 2 von Ryan Cooglers Vorgänger abhebt, warum Michael B. Jordan und Tessa Thompson eine „Paddington-Ehe“ führen und ob die Legacysequel-Reihe Sylvester Stallone noch braucht. Außerdem besprechen wir Yorgos Lanthimos‘ zehnfach oscarnominierten The Favourite mit Olivia Colman, Emma Stone und Rachel Weisz. Zum Abschluss führt Matthias mit dem Drogendrama Beautiful Boy in die geheimnisvolle Welt der Boy-Trilogie ein und ich ergötze mich an Fifty Shades of Blue, äh, Three von Johnnie To. Und noch etwas: Ihr könnt uns jetzt bei Spotify abonnieren!

Schreibt euer Feedback und Vorschläge für den Podcast an: feedback[ät]wollmilchcast[punkt]de

Shownotes:

  • 00:00:56 – Creed 2 von Steven Caple Jr. (Spoiler!)
  • 00:36:41 – The Favourite von Yorgos Lanthimos
  • 00:56:06 – Beautiful Boy von Felix Van Groeningen
  • 01:11:14 – Three von Johnnie To (2016)
  • 01:23:50 – Verabschiedung


Der Wollmilchcast bei Twitter: @Beeeblebrox + @gafferlein.

Intro und Outro: Kai Engel – Slum Canto (aus dem Album Sustains)
Nutzung im Rahmen der CC BY 4.0-Lizenz. (Homepage des Künstlers)

Copyright Titelbild: Warner Bros.

Wollmilchcast #61 – Glass und die Filme von M. Night Shyamalan

Bruce Willis in Glass

In den Anfängen des Superhelden-Booms wurde Unbreakable geboren und nun, fast zwei Jahrzehnte später, kehrt M. Night Shyamalan zu dem Genre zurück. Im Wollmilchcast sprechen Matthias von Das Filmfeuilleton und ich über Glass, in dem die Split und Unbreakable verschmolzen werden. Anlässlich dessen nehmen wir uns die Filme von M. Night Shyamalan seit seinem Durchbruch mit The Sixth Sense 1999 vor. Dabei kommen wiederkehrende Motive seines Werks zu Wort, aber auch Veränderungen. Viel Spaß, aber Vorsicht: Spoiler!

Schreibt euer Feedback und Vorschläge für den Podcast in Zukunft an: feedback[ät]wollmilchcast[punkt]de

Shownotes:

  • 00:01:11 – Der lange Weg zwischen The Sixth Sense und Glass (Spoiler!)
  • 00:37:57 – Glass und wie er sich zu Unbreakable und Split verhält (Spoiler!)
  • 00:58:07 – Was in Glass fehlt  (Spoiler!)
  • 01:31:56 – Unser Ranking der Filme von M. Night Shyamalan

Der Wollmilchcast bei Twitter: @Beeeblebrox + @gafferlein.


Intro und Outro: Kai Engel – Slum Canto (aus dem Album Sustains)
Nutzung im Rahmen der CC BY 4.0-Lizenz. (Homepage des Künstlers)

Copyright Titelbild: Disney

Wollmilchcast #60 – Aquaman und Shoplifters

Aquaman

Wie konnte Aquaman so ein großer Erfolg für das DC Extended Universe werden und was bringt Conjuring-Regisseur James Wan auf kreativer Seite in das Franchise ein? Das diskutiere ich mit Wollmilchcaster Matthias von Das Filmfeuilleton im neuen Podcast. Außerdem stellen wir den Cannes-Gewinner Shoplifters von Hirokazu Kore-eda vor und diskutieren die bewegenden und perfiden Seiten des Films. Garniert wird der Wollmilchcast von Matthias‘ Beitrag über Drei Gesichter von Jafar Panahi, der ebenfalls im Dezember 2018 in den deutschen Kinos startete, und meinem Vergleich von Leo McCareys Love Affair (1939) und An Affair to Remember (1957) – Original und Remake, in denen sich Irene Dunne und Charles Boyer sowie Cary Grant und Deborah Kerr auf der Spitze des Empire State Buildings verabreden.

Schreibt euer Feedback und Vorschläge für den Podcast in Zukunft an: feedback[ät]wollmilchcast[punkt]de

Shownotes:

  • 00:00:54 – Aquaman von James Wan (Spoiler!)
  • 00:36:34 – Shoplifters von Hirokazu Kore-eda (Spoiler!)
  • 00:48:54 – Drei Gesichter von Jafar Panahi
  • 00:58:32 – Love Affair (1939) und An Affair to Remember (1957) von Leo McCarey
  • 01:09:07 – Verabschiedung

Der Wollmilchcast bei Twitter: @Beeeblebrox + @gafferlein.
Der Wollmilchcast als Feed und bei iTunes.


Intro und Outro: Kai Engel – Slum Canto (aus dem Album Sustains)
Nutzung im Rahmen der CC BY 4.0-Lizenz. (Homepage des Künstlers)

Copyright Titelbild: Warner Bros.