#146 – The Killer von John Woo

1989 erschien John Woos Klassiker des Heroic Bloodshed-Kinos, The Killer. Während es in der vergangenen Folge über The Mission um die Reduktion der Action auf das Wesentliche ging, zeichnet sich Woos Bullet Opera durch einen Überfluss an Blut, Kugeln und Gefühlen aus. Wie viel Melodram und Douglas Sirk im Actionfilm The Killer steckt besprechen wir im Podcast ebenso wie die essenzielle Frage, wer im Duo aus Chow Yun-fat und Danny Lee denn nun Godzilla wäre und wer King Kong. Viel Spaß!


„#146 – The Killer von John Woo“ weiterlesen

#145 – The Mission von Johnnie To

Rund 45 Jahre nach Erscheinen von Die sieben Samurai nahm der Hongkonger Regisseur Johnnie To eine Hommage an das große Vorbild von Akira Kurosawa in Angriff. In unter einem Monat wurde The Mission (1999) konzipiert, gedreht, geschnitten und veröffentlicht. Welche Parallelen es zwischen den fünf wortkargen Bodyguards und den sieben Samurai gibt, besprechen wir in der neuen Ausgabe des Wollmilchcasts. Und wir fragen uns, was herzergreifender ist: eine dramatische Schießerei oder das Spiel mit einem kleinem Papierball. Viel Spaß!


„#145 – The Mission von Johnnie To“ weiterlesen

#144 – Die sieben Samurai von Akira Kurosawa

Wir lassen die Serienkiller und Voyeure hinter uns und wenden uns mit einem Klassiker der Filmgeschichte den Actionheroen zu. In Die sieben Samurai (1954) erzählt Akira Kurosawa in rund 200 Minuten eine ziemlich simple Geschichte. Doch gerade der Blick auf die (kürzeren) Remakes und Hommagen offenbart, was diese Iteration der Story von Helden, die gemeinsam ein Dorf gegen Banditen verteidigen, nicht nur einzigartig, sondern auch episch macht. Viel Spaß mit diesem Podcast!


„#144 – Die sieben Samurai von Akira Kurosawa“ weiterlesen

#143 – Manhunter von Michael Mann

In dieser Woche wenden wir uns dem ersten Leinwandauftritt eines der berühmtesten Filmserienmörder überhaupt zu. Mit Manhunter (Blutmond) verfilmte Michael Mann den Roman „Roter Drache“ von Thomas Harris, in dem auch ein gewisser Hannibal Lecter reüssierte. Im 1986 erschienenen Serienkillerfilm wird Lecter (bzw. hier „Lecktor“) jedoch nicht als die Filmlegende inszeniert, zu der er durch Anthony Hopkins‘ Darstellung in Das Schweigen der Lämmer werden sollte. Stattdessen spielt Hannibal the Cannibal nur eine Nebenrolle in der Geschichte über einen Profiler und einen Killer, die beide vom Zuschauen nicht genug bekommen.

Für das vollkommene Manhunter-Erlebnis empfehlen wir übrigens eine Sichtung von Michael Powells Thriller Peeping Tom, über den wir in Ausgabe 142 gesprochen haben.


„#143 – Manhunter von Michael Mann“ weiterlesen

#142 – Peeping Tom von Michael Powell

1960 starteten zwei einflussreiche Filme über das Werken von Serienkillern in den Kinos, der ein hieß Psycho und war ein Hit, der andere hieß Peeping Tom und beschädigte die Karriere seines Regisseurs nachhaltig. In dieser Folge des Wollmilchcasts widmen wir uns Michael Powells Peeping Tom (Augen der Angst), vergleichen den Film mit Hitchcocks Psycho, anderen Serienkiller- und Slasher-Filmen und wundern uns, wer der bessere Podcast-Gast wäre: Norman Bates oder sein britisches Gegenstück Mark Lewis?


„#142 – Peeping Tom von Michael Powell“ weiterlesen