Wollmilchcast #111 – Superman von Richard Donner

Ein Jahr nach Krieg der Sterne startete mit Superman der erste Superhelden-Blockbuster made in Hollywood in den Kinos. In der neuen Folge des Wollmilchcasts dreht sich deswegen alles um die (personellen) Parallelen zu Star Wars, das Design von Krypton, der in Kansas auferstehende Mythos des Mannes aus Stahl und die Darstellung des Spektakels, das heute so eng mit dem Genre verbunden ist. Da das Sequel bereits zur DNA dieses Kinofilms von Richard Donner gehört, wird auch thematisiert, wie Superman II vorbereitet wird  und ob die Vorgehensweise mit jüngeren Superheldenfilmen verglichen werden kann. Ein Fan-Casting von Der Pate 4 gibt es kostenlos dazu. Viel Spaß!

Shownotes:

  • 00:01:27 – Superman (1978) von Richard Donner (Spoiler!)
    • Superman als Blockbuster-Projekt; Krypton, Kansas, Metropolis; das Superhelden-Spektakel und die Romantik; der Bösewicht; Vorbereitung des Sequels; Fan-Casting von Der Pate 4


„Wollmilchcast #111 – Superman von Richard Donner“ weiterlesen

Wollmilchcast #110 – Der Weiße Hai von Steven Spielberg

Nachdem wir über jüngere Blockbuster wie Waterworld, Matrix, Hulk, Fluch der Karibik und Avatar gesprochen haben, widmen wir uns diesmal dem Ursprung dieser neuen Art des Kassenschlagers im Kino. Steven Spielbergs Der Weiße Hai gilt neben den Pate-Filmen und Krieg der Sterne als wichtiger Grundstein des Blockbuster-Kinos. Im Podcast klopfen wir den Tierhorror-Klassiker auf die Merkmale von Blockbusters ab, sowohl in kommerzieller als auch in ästhetischer Hinsicht. Und wir fancasten den großen Der weiße Hai-Reboot! Viel Spaß!

Shownotes:


„Wollmilchcast #110 – Der Weiße Hai von Steven Spielberg“ weiterlesen

Wollmilchcast #109 – Die Fluch der Karibik-Filme

Während wir weiter auf die Wiedereröffnung der Kinos warten, widmen wir uns in der neuen Folge des Wollmilchcasts einem schon mehrfach erwähnten, aber nie diskutierten Franchise: der Fluch der Karibik-Reihe. Dabei besprechen wir  ausführlich die Trilogie von Regisseur Gore Verbinski, die sich zwischen 2003 und 2006 von einer harmlosen Piratengeschichte zum epischen Fantasy-Abenteuer wandelte. Dabei diskutieren wir in der Folge ästhetische Bezüge zum Marvel Cinematic Universe und blicken zurück auf eine andere Blockbuster-Ära von Disney. Die beiden ab 2011 erschienenen Sequels unter anderer Regie kommen natürlich ebenfalls zur Sprache. Viel Spaß mit der neuen Folge!

Shownotes:


„Wollmilchcast #109 – Die Fluch der Karibik-Filme“ weiterlesen

Wollmilchcast #108 – Hulk von Ang Lee

Diese Woche reisen wir zurück ins Jahr 2003, als sich Ang Lee nach seinem oscarprämierten Wuxia-Abenteuer einem anderen fliegenden Helden zuwandte: Marvels Hulk. Im Podcast verorten wir Hulk in der ersten Phase des Superhelden-Booms der 2000er Jahre, diskutieren die wütenden Männer im Film, wir fragen uns, ob der Einsatz des Schnitts gut gealtert ist und was er dem Film jenseits einer vagen Panel-Optik hinzufügt. Viel Spaß!

Shownotes:

  • 00:01:04 – Hulk von Ang Lee (2003, Spoiler!)
    • Hulk im Superheldengenre, Regisseur Ang Lee, Hulk als Familiendrama, Hulk im Vergleich zum MCU, Schnitt und Trauma-Narration, die wunderschönen Hüpfer, das vergessene Finale, Vermächtnis.
  • 01:38:41 – Verabschiedung


„Wollmilchcast #108 – Hulk von Ang Lee“ weiterlesen

Wollmilchcast #107 – Waterworld

Waterworld war seinerzeit der teuerste Film aller Zeiten und erarbeitete sich noch vor dem Kinostart Spitznamen wie Fishtar und Kevin’s Gate. 25 Jahre später blicken wir zurück auf die finanzielle Enttäuschung, die Kevin Costners Karriere nachhaltig beschädigte. Wir sprechen über Costner, aber auch die Frage, wie sich Waterworld in die damalige Blockbuster-Ära einfügt, in einem Sandwich zwischen Jurassic Park, Independence Day und Titanic. Viel Spaß!

Shownotes:


„Wollmilchcast #107 – Waterworld“ weiterlesen