Wollmilchcast #118 – Melancholia von Lars von Trier

Als Abschluss unserer ungeplanten Weltuntergangsreihe besprechen wir diesmal Lars von Triers Melancholia, in dem Kirsten Dunst eine Horrorhochzeit erlebt, nur um dann mit ihrer Schwester Charlotte Gainsbourg dem Ende der Welt beizuwohnen. Im Podcast ordnen wir den persönlichen Untergang ins Werk des Dänen ein, aber finden auch Parallelen zum Katastrophenfilm made in Hollywood. Viel Spaß!

Shownotes:

  • Melancholia (2011) von Lars von Trier (Spoiler!)
    • Melancholia als Katastrophenfilm; die Hochzeit und ihre (konstruierten) Probleme; die zwei Persönlichkeiten des Films; wie sehr braucht die zweite Hälfte die Vorbereitung durch die erste Hälfte? das Finale


„Wollmilchcast #118 – Melancholia von Lars von Trier“ weiterlesen

Wollmilchcast #34 – Mute von Duncan Jones (mit Gast: Andrea Wöger von moviepilot)

(c) Netflix; Alexander Skarsgard in Mute

Für unsere neuste Episode haben wir seelisch-moralische Unterstützung eingeholt. Mit Andrea Wöger, ihres Zeichens Expertin im Bereich Science-Fiction-Film und Kollegin bei moviepilot.de, sprechen wir über Mute. Der neue Film von Duncan Jones gehört zu den wirklich originalen „Netflix-Originals“, also den Eigenproduktionen des Streaming-Anbieters, darunter auch Okja und Bright. Mit Matthias von Das Filmfeuilleton und Andrea spreche ich im Wollmilchcast deswegen nicht nur über die indifferente Seltsamkeit von Mute, sondern auch über die Veröffentlichungs-Strategie von Netflix, die den „TV-Film der Woche“ ganz neu definieren. Viel Spaß!
Shownotes:

  • Der Podcast enthält massive Spoiler zu Mute und der Jeffrey Dahmer-Frisur von Justin Theroux.
  • Andrea bei Twitter und bei moviepilot.

Hört euch die neue Wollmilchcast-Folge an:
Bei Audiomack oder hier im Blog:

@Beeeblebrox
@gafferlein
Der Wollmilchcast als Feed und bei iTunes.


 
 

Intro und Outro: Kai Engel – Slum Canto (aus dem Album Sustains)
Nutzung im Rahmen der CC BY 4.0-Lizenz. (Homepage des Künstlers)
Copyright Titelbild: Netflix