Wollmilchcast #20.2 – Harry Potter und der Halbblutprinz

(c) Warner Bros.
(c) Warner Bros.

Da wir den 20. Wollmilchcast ganz zum Thema passend auf mehrere Teile aufgespalten haben, gibt es heute Teil 20.2. Matthias und ich sprechen in drei Episoden über alle acht Harry Potter-Filme, die zwischen 2001 und 2011 ins Kino gekommen sind. Nachdem sich Wollmilchcast 20.1 den ersten fünf Filmen gewidmet hat, geht es in Teil 20.2 mit Harry Potter und der Halbblutprinz weiter. Morgen folgt dann 20.3 und der Doppelschlag Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1 + 2.
 
Wollmilchcast
Der Wollmilchcast bei Twitter:
@Beeeblebrox
@gafferlein
Der Wollmilchast als Feed und bei iTunes.

Der Halbblutprinz kommt erst im Sommer

HPWenn man heute aus der Wohnung nebenan oder von benachbarten Kollegen im Büro, deren Namen man sich nicht merken kann, ein lautes Stöhnen ertönt, liegt es wohl nicht am neuesten YouPorn-Video. Wie Variety berichtet, wurde nämlich der weltweite Starttermin des sechsten Harry Potter-Abenteuers, Harry Potter und der Halbblutprinz, auf den 17. Juli 2009 verlegt. Ursprünglich war für Deutschland der 20.11. diesen Jahres vorgesehen gewesen.

Normalerweise sind schlecht verlaufende Testscreenings, daraus resultierende Nachdrehs und ähnliche Symptome von Produktionsschwierigkeiten für verschobene Starttermine verantwortlich.

In diesem Fall handelt es sich jedoch um die Spätfolgen des Streiks der Drehbuchautoren. Der hat dazu geführt, dass es Warner  Bros. für die Blockbustersaison im Sommer 2009 an Filmen mangelt. An Verzögerungen in der Post-Production liegt es also nicht.

Die Kinostarts der zwei letzten Filme der Reihe, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil I + II (Herbst 2010 und Sommer 2011), sind davon nicht betroffen.

Insgesamt ist die Pause zwischen dem „Orden des Phönix“, der auch im Sommer startete, und dem Halbblutprinzen auf zwei Jahre angestiegen. Und das ohne ein neues Buch, um die Zeit zu vertreiben. Wie soll ein Fan das nur überstehen?