#134 – Citizen Kane von Orson Welles

Am 4. November 2020 wird Mank von David Fincher bei Netflix veröffentlicht. In dem Film über den Drehbuchautor Herman J. Mankiewicz wird auch die Entstehung von Citizen Kane thematisiert, weshalb wir uns in dieser Folge dem Klassiker von Orson Welles widmen. Wie kam dessen Ruf als bester Film aller Zeiten zustande? Verändert dieser Ruf unsere Betrachtung des Films? Und was hat Citizen Kane mit diversen Leonardo DiCaprio-Filmen und Harry Potter zu tun? Wir klären diese essenziellen Fragen! Viel Spaß!

Shownotes:


„#134 – Citizen Kane von Orson Welles“ weiterlesen

Wollmilchcast #70 – After Passion, Guava Island und Gaslight

After Passion

Welches Young Adult-Franchise tritt in die Fußstapfen von Twilight und Fifty Shades of Grey? Mit After Passion gibt es einen neuen Anwärter mit Bestseller-Grundlage. Im Podcast diskutieren wir, wie viel Erotik ein Film mit einer FSK-0-Freigabe bereithalten kann und ob die Beziehung im Kern ähnlich toxisch ist wie in den berühmten Vorgängern. Wir haben überraschend viel Gesprächsbedarf zur College-Romanze mit Josephine Langford und Hero Fiennes-Tiffin.

Außerdem wird Guava Island vorgestellt, das neue Filmprojekt der Atlanta-Machter Hiro Murai und Donald Glover, in dem Rihanna leider nicht singen darf. Mit Gaslight (DT: Das Haus der Lady Alquist), dem ikonischen Psychothriller mit Charles Boyer und Ingrid Bergman, gibt es eine Ergänzung zu toxischen Beziehungen im Film – und den Ursprung eines In-Wortes, ohne das kaum ein Trump-Think-Piece mit Popkulturbezug auskommt: Was ist das sogenannte „gaslighting“?

Shownotes:

  • 00:01:00 – After Passion von Jenny Gage (Spoiler!)
  • 00:48:28 – Guava Island von Hiro Murai (Spoiler!)
  • 01:02:48 – Das Haus der Lady Alquist (Gaslight) (1944)
  • 01:19:36 – Verabschiedung

„Wollmilchcast #70 – After Passion, Guava Island und Gaslight“ weiterlesen