Tequila war gestern

So sieht er also aus, der große Konfuzius. Die Biopics über Laozi, Mengzi und Xunzi lassen bestimmt auch nicht lange auf sich warten. Ist ja immerhin besser als „Dragonball: Evolution“. Oder „Fluch der Karibik 3.“ Oder „Bulletproof Monk“.

Abgesehen von dieser Erkenntnis, stellt sich mir doch die Frage: Wo bleibt das dreistündige Epos über Immanuel Kant? Hauptrolle: Ulrich Tukur. Das 90-minütige Actionspektakel über Georg Wilhelm Friedrich Hegel? Am besten mit der catchphrase „Mein Name ist Hegel. Georg Wilhelm Friedrich Hegel“. Hauptrolle: Till Schweiger. Regie: Uli Edel. Das könnten die sogar in Jena drehen! Von Theodor Wiesengrund Adorno und einer 3D-Verfilmung der „Dialektik der Aufklärung“ fange ich gar nicht erst an. Das bleiben wohl Träume.

(via)