#142 – Peeping Tom von Michael Powell

1960 starteten zwei einflussreiche Filme über das Werken von Serienkillern in den Kinos, der ein hieß Psycho und war ein Hit, der andere hieß Peeping Tom und beschädigte die Karriere seines Regisseurs nachhaltig. In dieser Folge des Wollmilchcasts widmen wir uns Michael Powells Peeping Tom (Augen der Angst), vergleichen den Film mit Hitchcocks Psycho, anderen Serienkiller- und Slasher-Filmen und wundern uns, wer der bessere Podcast-Gast wäre: Norman Bates oder sein britisches Gegenstück Mark Lewis?


„#142 – Peeping Tom von Michael Powell“ weiterlesen

#141 – Body Double von Brian De Palma

Letzte Woche beobachteten wir, wie James Stewart seine Nachbarn in Rear Window beobachtet. Dieses Mal schließen wir mit Hitchcock-Fan Brian De Palma an. Dessen Thriller Der Tod kommt zweimal (Body Double, 1984) verbindet Elemente aus dem Hinterhof-Krimi mit Motiven aus Vertigo und sogar einem Auftritt von Frankie Goes to Hollywood! Wie sehr uns dieses seltsame Gemisch verwirrt und fasziniert, erfahrt ihr in der neuen Folge des Wollmilchcasts. Viel Spaß!


„#141 – Body Double von Brian De Palma“ weiterlesen

#140 – Rear Window von Alfred Hitchcock

Vom begrenzten Set eines Schiffes in Ausgabe #139 wandert der Wollmilchcast rüber zu einem Hinterhof mit einem dunklen Geheimnis. Alfred Hitchcocks Das Fenster zum Hof (Rear Window, 1954) besprechen wir dieses Mal im Podcast. Dabei decken wir ein erstaunlich breites Themenspektrum ab, von Jimmy Stewart in der Position der voyeuristischen Kino-Zuschauerschaft bis hin zu den Mietpreisen im Manhattan der 1950er Jahre. Vor allem aber beantworten wir eine Frage, die uns umtreibt: Warum ist dieser Klassiker über einen grausamen Mord so ein Wohlfühlfilm? Viel Spaß!


„#140 – Rear Window von Alfred Hitchcock“ weiterlesen

#139 – Master and Commander von Peter Weir

Bis ans Ende der Welt geht es in diesem Wollmilchcast, denn wir besprechen in der neuen Folge Master and Commander: The Far Side of the World. Die Literaturverfilmung von Peter Weir kam 2003 ins Kino, also im selben Jahr wie Fluch der Karibik. Während letzterer mehrere Sequels nach sich zog, blieb Master and Commander die bislang einzige Kino-Erzählung über Captain Jack Aubrey (Russell Crowe) und Dr. Stephen Maturin (Paul Bettany).

Wir finden im Wiedersehen mit der HMS Surprise in den Napoleonischen Kriegen nicht nur ein ungewöhnlich strukturiertes Abenteuer, sondern auch zahlreiche Facetten, die den Film mit anderen Werken von Peter Weir verbinden, allen voran Die Truman Show und Der einzige Zeuge. Viel Spaß mit diesem Podcast!


„#139 – Master and Commander von Peter Weir“ weiterlesen

Kontrapunkt: Tape Only (I)

Videokassette VHS

Blu-Rays und DVDs sind die bevorzugten Datenträger, wenn der gewünschte Streifen nicht gerade im üppigen Angebot von Streamingportalen von Amazon Prime bis Videoload zu finden ist. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Filmen, die es (bisher) in Deutschland nicht über eine VHS-Veröffentlichung hinaus geschafft haben. Genau, liebe Millenials: auf Videokassette, einem Magnetband, voll old school. Ich habe über Weihnachten in der heimischen Sammlung meiner Eltern gewühlt und ein paar Raritäten ausgegraben. „Kontrapunkt: Tape Only (I)“ weiterlesen