#190 – Berlinale 2022 (mit Michael Müller von Blickpunkt:Film)

Die 72. Internationalen Filmfestspiele von Berlin liegen hinter uns, aber wir wollen die Berlinale nicht unerwähnt lassen im Wollmilchcast. Um die Rückkehr zum In-Person-Event gebührend zu feiern, haben wir unseren Kollegen Michael Müller von Blickpunkt:Film eingeladen, um mit ihm über das Festival zu sprechen. Wie hat sich die Berlinale dieses Jahr angefühlt? Was waren die Highlights im Wettbewerb und welche Entdeckungen nehmen wir aus den anderen Sektionen mit? Legt Stift und Papier (oder Letterboxd) bereit, denn dieser Podcast steckt voller Film-Empfehlungen. Viel Spaß!

Shownotes:

„#190 – Berlinale 2022 (mit Michael Müller von Blickpunkt:Film)“ weiterlesen

#189 – Spencer von Pablo Larraín

Der Wollmilchcast ist ein erklärter Kristen Stewart-Fancast und deswegen lassen wir Spencer von Pablo Larraín (Jackie) nicht unbesprochen durch die Kinos ziehen. In dem Film schlüpft Stewart in die Rolle von Diana, Princess of Wales, die Weihnachten 1991 mit der königlichen Verwandtschaft ihres Ehemanns verbringen muss. Im Podcast sprechen wir über die Horrorfilm-Wurzeln von Spencer und erklären, warum Stewart die ideale Erbin der Bourne-Filme ist. Viel Spaß!

„#189 – Spencer von Pablo Larraín“ weiterlesen

#188 – Licorice Pizza von Paul Thomas Anderson

Nach Phantom Thread zieht es Paul Thomas Anderson zurück nach Los Angeles und in die 70er Jahre. Inspiriert von der Jugend des späteren Filmproduzenten Garry Goetzman erzählt er in Licorice Pizza von Gary (Cooper Hoffman) und Alana (Alana Haim), die in der Stadt der Engel Abenteuer erleben und mehreren Celebs über den Weg laufen. Warum wir uns mit der Synopsis schwer tun und ob Licorice Pizza einen anderen PTA zeigt als gewohnt, besprechen wir in dieser Folge. Viel Spaß!

„#188 – Licorice Pizza von Paul Thomas Anderson“ weiterlesen

#187 – Gold Diggers of 1933 von Mervyn LeRoy (Musical-Reihe)

In der letzten Folge haben wir über Singin’ in the Rain gesprochen, der die Entwicklung früher Tonfilm-Musicals thematisiert. Diesmal begeben wir uns direkt rein in die erste Blüte des Genres in den USA: Der Pre-Code-Film Gold Diggers of 1933 (Mervyn LeRoy, 1933) entstand während der Großen Depression und thematisiert diese zum Teil überraschend direkt. Im Podcast sprechen wir über den Balanceakt zwischen Unterhaltungswille und Realismus sowie über die aufwendigen Tanz-Nummern, die von Busby Berkeley choreographiert wurden. Viel Spaß!

Shownotes:

„#187 – Gold Diggers of 1933 von Mervyn LeRoy (Musical-Reihe)“ weiterlesen

#186 – Singin’ in the Rain von Stanley Donen (Musical-Reihe)

Unsere Musical-Reihe macht nach The Band Wagon noch einmal Station bei der sogenannten Freed Unit, einer Produktionsabteilung des Studios MGM, die einige der großen Film-Musicals der 40er und 50er Jahre hervorbrachte. Diesmal ist Singin’ in the Rain (Du sollst mein Glücksstern sein, 1952) von Regisseur Stanley Donen an der Reihe. Was dieses Meta-Musical mit Once Upon A Time in Hollywood zu tun hat und wer in einer Kneipenschlägerei gewinnen würde – Fred Astaire oder Gene Kelly – erklären wir in dieser Folge. Viel Spaß!

„#186 – Singin’ in the Rain von Stanley Donen (Musical-Reihe)“ weiterlesen