Kontrapunkt: 6 Filme, die wahnsinnig Lust machen auf Trendsport

Fußball, Handball und Golf kann und kennt jeder. Aber schon mal was von Quidditch gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit, es mal auszuprobieren! Lasst euch inspirieren: Diese 6 Filme machen wahnsinnig Lust auf Trendsport.

Die Jugger – Kampf der Besten (1989)

Rutger Hauer führt in einer postapokalyptischen Zukunft ein Team an, das mit der brutalen Sportart Jugger (einer Mischung aus Gladiatorenkampf, Ringen und Fechten) ihren Lebensunterhalt verdient. Vier Jahre, nachdem der Film veröffentlicht wurde, erprobte eine Gruppe von Live-Rollenspielern aus Heidelberg den martialischen Trendsport Jugger erstmals real. Die Verletzungsgefahr ist durch sogenannte Pompfen (weiche Schaumstoff-Rohre) als „Kampfgerät“ ungleich geringer als im Film, wobei neben Schnelligkeit auch Taktik gefragt ist. Ein Hobby, das vor allem allerdings die Zuschauer, ähnlich wie im Film, bestens unterhält.


Harry Potter und der Stein der Weisen (2001)

Zauberer fliegen auf ihren Besen wild durch die Gegend, um drei verschiedene Arten von Bällen zu fangen. So war es beim Quidditch-Turnier im Film. 2005 betrieben zwei US-amerikanische Studenten den Mannschaftssport erstmals außerhalb der Film- und Bücherreihe. Bei einer Mischung aus Rugby, Handball und Wasserball versuchen beide Teams in diesem Trendsport mit zwischen den Beinen eingeklemmten Besen, Bälle zu ergattern und diese in ringförmige Tore zu platzieren. Ab Minute 17 wird zudem ein „Snitch Runner“ aufs Feld geschickt, der einen Schnatz (Socke mit Tennisball) am Hosenbund trägt. Gelingt es der gegnerischen Mannschaft, den Schnatz zu erbeuten, ist das Spiel vorbei. Ein magisches, wenn auch recht merkwürdiges Hobby.


Voll auf die Nüsse (2003)

Wer erinnert sich nicht an „Völkerball“-Spiele im Sport-Unterricht? Anders geht es auch beim Trendsport Dodgeball nicht zu. Zwei Mannschaften in gegenüberliegenden Spielfeldern versuchen durchs „Abwerfen“ des Gegner mit einem Ball zu gewinnen. Zusätzlich zu den Spielregeln vermittelt der mit Ben Stiller und Vince Vaughn prominent besetzte Trendsport-Film mit Gastauftritten von David Hasselhoff und Chuck Norris auch alte Trainerweisheiten für Hobby-Sportler: „Wer Maulschlüsseln ausweichen kann, kann auch Bällen ausweichen!“


Point Break (2015)

Gefährliche Sturzflüge mit dem Wingsuit in der schweizerischen Walenstadt, spektakuläre Surf-Exzesse am Strand in Südfrankreich oder Freeclimbing an den „Angel Falls“-Wasserfällen in Venezuela: Das Motto des Trendsport-Films „Point Break“ lautet „Höher, schneller, weiter“. Für Trendsportler, die ihr Hobby etwas extremer angehen wollen und das notwendige Kleingeld für Reisen zurückgelegt haben, bietet dieses Remake vom Kultfilm „Gefährliche Brandung“ (1991) viel Inspiration zur Freizeitgestaltung – und hat zudem spektakuläre Naturaufnahmen zu bieten.


Follow The Fraser (2017)

Die drei Trendsportler Kyle Norbraten, James Doerfling und Tom van Steenbergen rasen in dieser von „Red Bull“ co-produzierten Kurz-Dokumentation beim Downhill-Biking kanadische Berge hinab. Dass sie dabei Helme tragen zeigt es an: Ungefährlich ist dieser temporeiche Trendsport nicht. Doch der Trendsport-Film zeigt auch: Wenn man niemanden dabei hat, der das im Schnitt 20 Kilogramm schwere Fahrrad wieder nach oben wuppt, sollte man vielleicht darüber nachdenken, einem anderen Hobby nachzugehen.


Into Twin Galaxies (2017)

Die drei Trendsportler Ben Stookesberry, Sarah McNair-Landry und Erik Boomer haben sich vorgenommen, Grönland mittels Snowkiting und in Kanus zu überqueren. Dabei erhält der Zuschauer in diesem 35-minütigen Film beeindruckende Einblicke in eine wilde, unwirtliche Natur aus Schnee und Eis. Die Steuerung der Segel, die das Kite über Schnee und Eis ziehen, erfordert etwas Geschick und auch Geduld: Wenn Windflaute herrscht, ist Laufen angesagt. Für Fortgeschrittene eine spannende Winter-Alternative zum sommerlichen Hobby Kite-Surfing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*