#143 – Manhunter von Michael Mann

In dieser Woche wenden wir uns dem ersten Leinwandauftritt eines der berühmtesten Filmserienmörder überhaupt zu. Mit Manhunter (Blutmond) verfilmte Michael Mann den Roman „Roter Drache“ von Thomas Harris, in dem auch ein gewisser Hannibal Lecter reüssierte. Im 1986 erschienenen Serienkillerfilm wird Lecter (bzw. hier „Lecktor“) jedoch nicht als die Filmlegende inszeniert, zu der er durch Anthony Hopkins‘ Darstellung in Das Schweigen der Lämmer werden sollte. Stattdessen spielt Hannibal the Cannibal nur eine Nebenrolle in der Geschichte über einen Profiler und einen Killer, die beide vom Zuschauen nicht genug bekommen.

Für das vollkommene Manhunter-Erlebnis empfehlen wir übrigens eine Sichtung von Michael Powells Thriller Peeping Tom, über den wir in Ausgabe 142 gesprochen haben.


„#143 – Manhunter von Michael Mann“ weiterlesen

Wollmilchcast #102 – Troja von Wolfgang Petersen

Die Kinos sind geschlossen, wir wollen aber trotzdem über einen Kinofilm reden. Also haben wir Troja von Wolfgang Petersen ausgesucht. 2004 erschienen, wirkt der Blockbuster aus heutiger Sicht gleichzeitig modern und hoffnungslos veraltet, zeitlos und verhaftet in einem Hollywood, das so nicht mehr existiert. Im Podcast besprechen wir den Film selbst, aber auch Brad Pitt als Leading Man, das Sandalenfilm-Genre nach Gladiator, den Geschmack des blauen Himmels und noch viel mehr. Viel Spaß!

Shownotes:

  • 00:01:22 – Troja (Troy) von Wolfgang Petersen (2004) (Spoiler!)
    • Brad Pitt als Blockbusterheld, Action-Inszenierung, Game of Thrones-Connection David Benioff, Petersen und die Größe, Troja zwischen Gladiator und 300
    • Matthias‘ Artikel über Troja

„Wollmilchcast #102 – Troja von Wolfgang Petersen“ weiterlesen