Indy IV Trailer

Abfällige Bemerkungen über Fortsetzungen sind vielleicht auch an dieser Stelle angebracht, aber zwei Dinge versprechen, dass Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull sehenswert sein wird:

Der Score von John Williams und Cate Blanchett mit einer tollen Dominafrisur als böse Russin. Zumindest über den Zungenbrechertitel sollte das hinwegtrösten.

Steven Spielberg hat sich mit diesem Sequel, dass er gar nicht nötig hat – anders als Harrison Ford – einiges an Erwartungen aufgehalst. Der Trailer verspricht schon mal große Actionsequenzen. Der Charme der Originale wird aber nur schwer herauf zu beschwören sein.

http://www.youtube.com/watch?v=lPTJ4v6KPrg

4 Antworten auf „Indy IV Trailer“

  1. *g* ja diese Fortsetzungen

    aber auf Indy freu ich mich, der Witz und Charme dieser Zeit wird sicherlich auch weitergeführt. Und ein „Das Geheimnis von soundso“ kommt da einfach nicht ran.
    Schon bei dem Trailer musste ich wieder lachen bis zum Umfallen. Allerdings fand ich Teil 2 und 3 als Erwachsene nicht mehr so sonderlich gut, allein schon von den Dialogen her. Da denke ich, dass ein Film nach 2000 auch die Sprache von nach 2000 aufgreifen wird.

    oh, und auch die Stirb langsam Reihe, da fand ich 4.0 ziemlich gut und die mittleren Teile etwas handlungsarm.

  2. Also es handelt sich ja um eine Angleichung, das heißt, der Film spielt jetzt im kalten Krieg, um Harrison Ford innerhalb der Diegese der 4 Filme sinnvoll altern zu lassen. Deswegen empfinde ich die Modernisierung der Sprache als das geringste Problem. Mir fehlt schlicht der Charme, die Gimmicks, Geheimnisse und das Übersinnliche der ersten 3 Filme – die Magie. Auch die Effekte sind nicht besser geworden – DAS finde ich enttäuschend. Naja, Fakt ist, ich werde ihn mir definitiv anschauen…

  3. @Lalia: Teil zwei hat mir auch nicht gefallen. Allein die Frau war ja mal sowas von nervig! Und dazu noch der unterschwellige Rassismus. Teil Drei dagegen war wenigstens sehr lustig, wenn auch nicht so gut wie der Jäger des verlorenen Schatzes. Das Zusammenspiel von Sean Connery und Harrison Ford ist einfach nur… LOL.
    Irgendwie haben sich die alten Franchises auch besser gehalten, als die neuen (Oceans Thirteen, PoTC: At Worlds End usw.), Die Hard 4 ist da das beste Beispiel.

    @Lutz: Die Effekte sehen doch ok aus. Ich hab nur Angst, dass bei all den Special Effects die Seelenlosigkeit überhand nimmt. Andererseits freu ich mich sehr auf Blanchett und Winstone. :)

  4. oh stimmt, wie konnte ich Sir Sean Connery vergessen! Das war wirklich witzig. hach, vielleicht lohnt sich dann doch mal eine vierer-Box mit allen Indy Filmen. teil zwei verschenk ich dann einfach ;) *Spaß*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*