Will Smith ist ein Superheld. Will Smith ist Hancock

Ein sarkastischer Alkoholiker mit den Kräften eines Superhelden, der wehrlose Kinder durch die Luft schmeißt. Das muss der Stoff für einen familienfreundlichen Blockbuster sein! Zumindest wird so die von Will Smith gespielte Hauptfigur Hancock in seinem gleichnamigen neuen Film recht akkurat beschrieben.

Überraschenderweise basiert Hancock nicht auf einem Comic. Das Drehbuch machte schon seit den 90er Jahren die Runde in Hollywood, bis Peter Berg (Operation: Kingdom) sich des Stoffes annahm. Nun kommen die Abenteuer des Antihelden am 03. Juli in die deutschen Lichtspielhäuser.

Den Trailer gibt’s wie immer in der YouTube-Version oder bei MovieMaze.de.

Eine Anmerkung in eigener Sache:

Angeblich soll Peter Berg irgendwann ein Remake des Johnnie To-Klassikers The Mission drehen. Bitte, möge Gott oder irgendeine andere möglichst zornige, transzendente Kraft dafür sorgen, dass dies nie passieren wird! Ich beantrage hiermit einen Aufenthalt des Projektes in der ewig währenden production hell!

2 Antworten auf „Will Smith ist ein Superheld. Will Smith ist Hancock“

  1. Also als ich den Trailer erstmals sah, dachte ich: Hey, gute idee (trotz Will Smith), allerdings wirkt es so, als sei der Film dann doch am Ende so moralisches Standard-Kino mit nem geläuterten Superhelden, der am Ende das Mädchen bekommt und die Stadt rettet… das hätte man ruhig durchgeknallter machen können. Ich verweise auf David Zucker’s „Superhero Movie“, der demnächst startet. Mit den flachsten Witzen seit langem… und Leslie Nielson!!!

  2. Mir ging es ähnlich (der Trailer läuft ja auch in fast jeder Vorstellung). Anfangs ist das ganze recht lustig, doch beschleicht einem in der zweiten Hälfte schnell das Gefühl, einen typisch amerikanischen Familienfilm erwarten zu können. Der Held wird „erwachsen“, übernimmt Verantwortung für die Gesellschaft, denn mit großer Macht kommt… bla bla bla. Da wäre eine Parodie vielleicht wirklich besser gewesen.
    Für Superhero Movie muss hingegen mal ein besserer Trailer raus, der bisherige sieht zu sehr nach Meine Frau, die Spartaner und Ich etc. aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*