Trailer: The Secret of Kells

Allerorten werden die Tipps für die Oscars 2010 abgeben und der ein oder andere wird sich dabei sicher gefragt haben, was sich hinter The Secret of Kells verbirgt. Unter den fünf Nominierten für den Academy Award als Bester Animationsfilm ist das Debüt von Tomm Moore und Nora Twomay ganz klar der Underdog. Der Trickfilm, der in den USA noch keine wide release im ganzen Land erhalten und deshalb in Sachen Aufmerksamkeit im Vergleich zu „Up“, „Coraline“ und anderen klar das Nachsehen hat, feierte vor einem Jahr auf der Berlinale Premiere. Bis heute hat der von Hand gezeichnete Oscaranwärter keinen deutschen Starttermin, was sich nach der Verleihung hoffentlich ändern wird.

Die europäische Produktion – irische, belgische und französische Firmen sind daran beteiligt – dreht sich um die Entstehung eines der größten Schätze der irischen Kultur. Aus Sicht des jungen Brendan erzählt der Film vom Book of Kells, einem  etwa um 800 geschriebenen Bilderhandschrift des neuen Testaments, dessen vielfältige Verzierungen und Illustrationen zu seinem Weltruhm beigetragen haben. Stilistisch ist der Film klar davon beeinflusst, was der Trailer bereits andeutet. Der ist eine Augenweide und kann unten oder hier angesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*