Neuer Trailer für Soi Cheangs Motorway

Schlank. Schön. Aufs Wesentliche reduziert. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Entwicklung Soi Cheang bzw. Cheang Pou-Soi bzw. Whatever allein seit Dog Bite Dog durchgemacht hat, ganz zu schweigen von seinen Anfängen. Erst die hypersensitive Selbstzerfleischung, dann die an Expressivität sich selbst überstürzende unglaublich abgefahrene Manga-Verfilmung Shamo, schließlich die Coppola-Hommage meets Milkyway-Housestyle im Setzkastenformat namens Accident und nun Motorway, der in China mit Ausschnitten aus Andrew Laus Initial D beworben wird (of all things!). Im Sommer startet das Autorennen in Hongkong.

avatar

Jenny Jecke (31) hat Medienwissenschaften in Jena studiert. 2007 gründete sie das Blog „the gaffer“, um ihre Besserwisserei in Sachen Film auch im Internet auszuleben. Jenny ist bei Twitter zu finden und arbeitet als Redakteurin bei moviepilot.

2 Antworten auf „Neuer Trailer für Soi Cheangs Motorway“

  1. Durch deinen kurzen Text ahnte ich es schon und der Trailer hat es dann bestätigt: Das wird ein absoluter Pflichtfilm für mich, an dem kein Weg vorbeiführen wird. Vielleicht hat „Drive“ ja eine kleine Autofilm/Autofahrerfilm-Welle losgetreten, die nsich nicht hauptsächlich an Hollywoods CGI-Kunst orientiert? Ich bin gespannt…

    Danke für den Hinweis!

  2. So eine Welle wäre natürlich schön. An Motorway wird übrigens schon seit mind. zwei Jahren gedreht. Der Erfolg von Drive hat die Fertigstellung anscheinend beschleunigt.
    Habe gestern zufällig den kleinen After Dark-Film Transit gesehen, der sich auch sehr an seinen qualmenden Reifen und Motorengeräuschen erfreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*