Steve Carell ist Maxwell Smart

Steve Carell ist lustig. Im Gegensatz zu vielen anderen seiner Kollegen besitzt er die Fähigkeit, mit einer sparsamen Mimik urkomische Resultate zu erzielen. Das kommt davon, wenn man Komiker UND Schauspieler ist. In den lächerlichsten Situationen bleibt seine Mine eisern, als wäre nichts passiert. Get Smart scheint einige solcher Situationen parat zu haben.

Basierend auf der gleichnamigen Serie aus den 60ern, die u.a. von Mel Brooks erfunden wurde, bekommt im Juli diesen Jahres der inkompetente Geheimagent Maxwell Smart alias Agent 86 seinen (zweiten) Auftritt auf der großen Leinwand. Der 2005 verstorbene Don Adams wird nun durch Steve Carell ersetzt. Seine Partnerin Agent 99 mimt Anne Hathaway (Der Teufel trägt Prada). Das Gespann der beiden Agenten erinnert irgendwie an die Austin Powers-Filme, nur ohne Brille, schlechte Zähne und mit etwas geschmackvollerem Humor.

Die restliche Besetzung ist jedenfalls vielversprechend: Alan Arkin spielt den „Chief“ der Geheimorganisation CONTROL, ist also der Boss von Smart. Terence Stamp ist der Bösewicht Siegfried, der seine eigene Großbuchstabenverbrecherorganisation namens KAOS hat.

In Deutschland lief die Originalparodie auf James Bond und Co. übrigens unter dem seltsamen Titel „Mini-Max oder Die unglaublichen Abenteuer des Maxwell Smart“.

http://www.youtube.com/watch?v=HqgSFcBcAto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*