Ang Lee kann alles. Punkt.

Der neue Film des taiwanesischen Alleskönners Ang Lee heißt Taking Woodstock und startet am 03. September in unseren Kinos. Ob wuxia-Neuauflage oder amerikanisches Familiendrama, der Mann wechselt die Genres wie andere Regisseure ihre Kabelträger. Nun wagt er sich mal wieder in komödiantische Gefilde, die er schon in seinen ersten Filmen beschritten hatte.

Auch wenn der erste Trailer anders aussieht, spekuliere ich schon mal darauf, dass Lee seinem Film wie damals tragische Untertöne einhaucht.

The film, based upon the book of the same name, follows the true life story of Elliot Tiber, an aspiring Greenwich Village interior designer whose parents owned a small motel in Upstate New York and at the time held the only musical festival permit in the entire town of Bethel, New York. Tiber offered both the motel and the permit to the Woodstock Festival’s organizers. [Quelle: Wiki]

Comedian Demetri Martin spielt die Hauptrolle, außerdem werden u.a. Imelda Staunton, Emile Hirsch und Liev Schreiber zu sehen sein.

(via)

[vodpod id=ExternalVideo.802262&w=425&h=350&fv=]

2 Antworten auf „Ang Lee kann alles. Punkt.“

  1. Eieiei, sieht ja verrückt aus!
    Und dann noch mit Demitri Martin! Sehr viele bekannte Gesichter, krasse Konstellation, nur leider mag ich das ganze Hippiegeschichte nicht wirklich =/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*