Wollmilchcast #119 – Starship Troopers von Paul Verhoeven

Markige Helden ziehen gegen gesichtslose CGI-Massen in den Krieg. Wir sprechen diesmal allerdings nicht über einen Superhelden-Blockbuster der Marke DC oder Marvel, sondern über Starship Troopers von Paul Verhoeven. Nach einem Roman von Robert A. Heinlein wird darin vom Krieg der Menschen gegen riesige Insekten-Aliens im 23. Jahrhundert erzählt. Statt eines gradlinigen Sci-Fi-Krieges entwirft Verhoeven eine satirische Auseinandersetzung mit faschistischer Bildsprache, Kriegsfilmtropen und mehr. Dabei finden wir im Podcast erstaunlich viele Elemente, die auch für den zeitgenössischen Blockbuster Diskussionspotenzial bieten. Viel Spaß!

Shownotes:

  • Starship Troopers (1997) von Paul Verhoeven (Spoiler!)
    • Highschoolfilm trifft faschistische Propaganda; Beverly Hills 90210 im Krieg; der Einsatz der Gewalt; „Would You like to Know More?“ und die Nutzung der Display-Erzählung; Starship Troopers als Kriegsfilmsatire vs. Satire von faschistischer Propaganda; die Action-Inszenierung, CGI-Massen und Avengers: Endgame.



Schreibt euer Feedback und Vorschläge für den Podcast an: feedback[ät]wollmilchcast[punkt]de

Matthias‘ Blog: Das Filmfeuilleton.de
Jennys Blog: the-gaffer.de

Der Wollmilchcast bei Twitter: @Beeeblebrox + @gafferlein.

Intro und Outro: Kai Engel – Slum Canto (aus dem Album Sustains)
Nutzung im Rahmen der CC BY 4.0-Lizenz. (https://www.kai-engel.com/)

Produktion: Jenny Jecke & Matthias Hopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*