Warnung! Cash Cow im Anmarsch!

Drama! Chöre! Zeitlupen! Nicht zu übersehen ist, dass ein „Epos“ mit einem Paukenschlag zum Ende kommt.  Das will uns zumindest die Marketingabteilung von Warner glauben machen. Ebenso wenig zu übersehen bzw. zu überlesen waren die diversen Mängel in J.K. Rowlings siebten und damit letzten Potter-Band „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, gerade was die Pathos-Ecke betrifft. Ob Regisseur David Yates und Drehbuchalbtraumautor Steve Kloves nun dazu in der Lage sind, Plot und Spannung des Buches sinnvoll auf zwei Spielfilme zu verteilen, wird sich am 17. November 2010 und am 15. Juli 2011 zeigen. Dann laufen Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil I und II in den deutschen Kinos an. Bisher haben die Filme der Reihe allerdings von Kürzungen profitiert. Nach dem enttäuschenden „Halbblutprinz“ bleibt die Vorfreude gedämpft.

Den aktuellen Trailer gibt’s auch bei MovieMaze.

2 Antworten auf „Warnung! Cash Cow im Anmarsch!“

  1. Gedämpft ja, aber der Trailer kann sich meiner Meinung nach schon sehen lassen. Mehr als ein effektlastiges Spektakel erwarte ich eh nicht, und dafür scheint der Trailer doch einen ganz ordentlichen Ansatz zu bieten. Wenn Ralph Fiennes dann noch etwas öfter im Bild ist, als es die Vorlage erfordert, bin ich zufrieden. Halbwegs.

  2. @Dr. Borstel: Nun gut, der Trailer ist keineswegs schlecht. Die Optik ist klasse (wie immer). Mir sind das nur zu viele Ausrufezeichen und die Zweiteilung kann ich mir einfach nicht (positiv) vorstellen.
    (BTW: Von Ralph Fiennes kann man nie genug kriegen ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*